Stadt Gaildorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Themenführungen - Kostümführungen und geführte Wanderungen

Stadtführungen einmal anders: Lassen Sie sich von Gräfin Amalie vom Leben im alten Gaildorf erzählen oder begleiten Sie unseren Nachtwächter auf seinem Rundgang durch die Stadt.

Aber auch wenn es Sie eher aus der Stadt hinauszieht in die Natur, haben wir das Richtige für Sie: unsere geführten Wanderungen auf den Spuren der Gaildorfer Geschichte.

Frauenleben im alten Gaildorf

Amalie Charlotte Auguste zu Waldeck-Pyrmont und Limpurg-Gaildorf - ©Museumslandschaft Hessen-Kassel

In der Geschichte finden sie eher selten Erwähnung – und wenn, gilt das Augenmerk zumeist nur Königinnen oder Kaiserinnen. Jahrhundertelang galten Frauen rechtlich als Eigentum des Vaters oder des Ehemannes. Geheiratet wurden sie wegen ihrer Stellung oder ihrem Besitz – selten aus Liebe. Frauen lebten in der Stadt als Adlige oder Bürgerinnen, als Ehefrauen von Handwerkern oder Tagelöhnern. Sie verdienten ihren Lebensunterhalt als Mägde oder Hebammen.

Während des Rundgangs erfahren Sie nicht nur Interessantes aus der allgemeinen Stadtgeschichte. Es werden Ihnen auch einige der einstigen Bewohnerinnen vorgestellt.

Begleiten Sie Gräfin Amalie bei einem Spaziergang durch die Stadt. Sie ließ 1846 in Gaildorf die Villa Waldeck erbauen, aus der nach mehreren Umbauten das Neue Schloss und heutige Rathaus der Stadt wurde. Die Tochter aus bürgerlichem Haus wurde durch ihre Heirat mit Georg Friedrich Karl von Waldeck-Pyrmont und Gaildorf-Limpurg sowie die spätere Standeserhebung zur Gräfin.

Frauenleben
Dauer: 90 min
Kosten: 40 € 

zum Formular: Führungen buchen

Justinus Kerner in Gaildorf - Stadtführung und geführte Wanderung

Justinus Kerner - ©Kernerverein

Der Arzt und Dichter Justinus Kerner war von 1815-1819 Oberamtsarzt in Gaildorf. Mit der Gegend rund um seine neue Wirkungsstätte hat er sich schnell angefreundet, schreibt er doch an seinen Freund: „Viele neue, viele alte Schlösser, schöne Berger, Wiesentäler, Waldungen sieht man. Es ist große und interessante Abwechslung in der Gegend.“

Die Menschen und vor allem seine erste Wohnung in Gaildorf sind eine andere Sache. Mit der Wohnung muss er sich nicht lange plagen, schon im Frühjahr 1816 dürfen die Kerners in ein kleines Haus an der Ostseite des Schlosses umziehen und auch mit den „alten Limpurgern“ arrangiert sich der „Württemberger“ Kerner im Laufe seiner Gaildorfer Zeit.

Justinus Kerner und die Stadt Gaildorf - Stadtführung auf den Spuren des Arztes und Dichters
Dauer: 60 min
Kosten: 30 €

Justinus Kerner und die Romantik – geführte Wanderung auf den Spuren von Justinus Kerner und seinem Freund Ludwig Uhland zum Kernerturm auf dem Gaildorfer Hausberg, dem Kirgel
Dauer: 2 ½-3 h
Mindestteilnehmerzahl: 5
Kosten: 6,- € / Erwachsene, 3,- € / Kind
Festes Schuhwerk ist erwünscht! 

zum Formular: Führungen buchen

Kulturweg Gaildorf

Kernerturm

Der 4,5 km lange Rundweg führt vom Gaildorfer Hallengelände hinauf zum Kirgel, dem Gaildorfer Hausberg und wieder zurück zum Ausgangspunkt. An neun Themenstationen erfährt der Wanderer Interessantes zur Gaildorfer Geschichte. Den Schenken von Limpurg, Justinus Kerner und den Mainhardter Räubern sind dabei genauso Stationen gewidmet, wie Limpurger Rindern und Gaildorfer Pferden oder auch der Waldwirtschaft und dem Blendersaumschlag von Christof Wagner.

Dank der guten Beschilderung ist die Wanderung auch ohne Führer möglich. Interessanter wird sie natürlich in Begleitung eines Wanderführers, der zusätzlich zu den Thementafeln Wissenswertes zu erzählen hat.

Kulturweg
Dauer: ca. 120 min
Kosten: 40 €
Festes Schuhwerk ist erwünscht! 

zum Formular: Führungen buchen

Mit dem Nachtwächter unterwegs

Nachtwächter

Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen: Bereits im Mittelalter drehte er des Nachts seine Runden in der Stadt, damit die ehrbaren Bürger in Ruhe schlafen konnten. Ausgestattet mit Hellebarde, Laterne und Horn wachte er über die nächtliche Ordnung und hatte das Recht, verdächtige Personen, die des Nachts unterwegs waren, anzuhalten, zu befragen und notfalls zu verhaften. Heute wird auf den Rundgängen niemand mehr in Gewahrsam genommen, aber das Nachtwächterlied erklingt immer noch in den dunklen Straßen.

Unser Nachtwächter nimmt Sie mit auf seinem Rundgang durch enge Gassen und vorbei an geschichtsbeladenen Orten. Informativ und unterhaltsam vermittelt er Ihnen das Flair einer längst vergangenen Zeit.

Nachtwächterrundgang
Dauer: ca. 120 min
Kosten: 50 € 

zum Formular: Führungen buchen