Stadt Gaildorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Der Gaildorfer Pferdemarkt - Das Volksfest des Limpurger Landes

In den Anfangsjahren wurde der Gaildorfer Pferdemarkt immer am zweiten Montag im Februar gefeiert. Heute treffen sich Pferdeliebhaber aus der Region bereits ab Freitagabend, um gemeinsam das größte Volksfest im Limpurger Land zu feiern.

Pferde beim Fuhrmannstreffen auf den Kocherwiesen
Pferde beim Fuhrmannstreffen auf den Kocherwiesen

Pferdemarkt gestern ...

Vorläufer des Pferdemarktes sind die landwirtschaftlichen Bezirksfeste, die um 1900 abgehalten wurden. Bis in die Mitte der 20er Jahre folgten dann die Gaildorfer Bauerntage.

„Zur Hebung der Pferdezucht“ organisierten der Gaildorfer Pferdezuchtverein für Kaltblut  (Vorläufer des Pferdezuchtvereins Schwäbischer Wald) und der Oberamtstierarzt Dr. Fritz Bickele am 13. Februar 1928 den ersten Gaildorfer Pferdemarkt.

Bis in die 50er Jahre hinein waren die Pferdemärkte „echte Märkte“. Für die Bauern der Umgebung war der Marktbesuch eine gute Chance mit dem Verkauf einer Zuchtstute oder eines Kaltblutfohlens das nicht selten spärliche Einkommen ein wenig aufzubessern.

Ross und Forst - Holzrücker mit Pferden auf den Kocherwiesen
Ross und Forst - Holzrücker mit Pferden auf den Kocherwiesen

... und heute

Heute hat sich der Pferdemarkt zum größten Volksfest im Limpurger Land entwickelt, das in jedem Jahr 20 000 - 30 000 Besucher nach Gaildorf lockt.

Gestartet wird am Freitagabend mit einem Fachvortrag.

Der Samstag beginnt mit der Veranstaltung „Ross und Forst“ auf den Kocherwiesen. In einem Wettbewerb zeigen Holzrücker mit ihren Pferden wie geschickt sie beim traditionellen Schleifen und Laden von Holzstämmen sind. Im Anschluss findet die Kutschenprämierung statt. Zahlreiche Gespanne vom Zwei- bis zum Vier-Spänner sind dann am Kocherufer zu bewundern.

Am Sonntag findet am Vormittag in der Reithalle die Hengstpräsentation statt. Für den Nachmittag organisiert der Pferdezuchtverein jedes Jahr in der Reithalle ein Schauprogramm der Extraklasse – mit Reit- und Voltigiervorführungen sowie zahlreichen Kutschen. Ebenfalls am Nachmittag lädt die Gaildorfer Geschäftswelt bei einem verkaufsoffenen Sonntag zum entspannten Einkaufsbummel ein.

Kutsche beim Pferdemarktumzug - ©Klaus Rieder / Rundschau
Kutsche beim Pferdemarktumzug - ©Klaus Rieder / Rundschau

Am Montag findet der große Krämermarkt in der Gaildorfer Innenstadt statt. Die Pferdeliebhaber treffen sich unterdessen zur Pferdeprämierung auf den Kocherwiesen. Highlight des Pferdemarktes ist der Festumzug am Nachmittag. Ein bunter Mix aus Kutschen, Fußgruppen, Musikkapellen und Motivwagen zieht dann durch die von Zuschauern gesäumten Gaildorfer Straßen.

Begleitet wird der Pferdemarkt von der landwirtschaftlichen Ausstellung auf dem Hallengelände, Fachvorträgen sowie verschiedenen kulturellen Veranstaltungen.

Aktuelles

Keine Einträge

Es sind derzeit leider keine Einträge in der Datenbank vorhanden.

Weitere Informationen

Kontakt

Stadtverwaltung Gaildorf

Schloss-Straße 20
74405 Gaildorf

Tel.: 07971/253-0
Fax: 07971/253-188

E-Mail schreiben