Volltextsuche auf: https://www.gaildorf.de
Direkt zum Online-Bürgerbüro
Volltextsuche auf: https://www.gaildorf.de
Außenansicht der Stadtmauer mit Vogteigebäude

Der Burghof - einst wirtschaftlicher Mittelpunkt

Der Gaildorfer Burghof, heute ein unscheinbar wirkender Hinterhof, war zu Beginn der Neuzeit der wirtschaftliche Mittelpunkt der Stadt.

Hier hatte der Markt seinen Platz. Im Burghof lieferten die Bauern aus dem Umland den „Zehnten“ ab. Dieser wurde hier entgegengenommen und registriert. Im Hof befand sich in alter Zeit außerdem noch eine stattliche Anzahl an Pferdeställen.

Die Verwaltung war zunächst im Vogteigebäude an der Stadtmauer (heute: Stadtbücherei, Schloss-Straße 6), später auch im Kameralamt (Schloss-Straße 2) untergebracht. Das Kameralamt wurde 1967 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.

Gegenüber von Alten Schloss und Burghof steht die evangelische Stadtkirche.