Direkt zum Online-Bürgerbüro
News

Nachricht

Sicher durch den Winter - Richtig Schnee räumen


Der erste Schnee ist auf die Schenkenstadt Gaildorf gefallen und wie jedes Jahr ergeben sich viele Fragen. Bis wann muss geräumt sein, wie räume ich und mit welchen Mitteln darf ich streuen?

Wann muss geräumt und gestreut werden

Mit den Räum- und Streuarbeiten ist so rechtzeitig zu beginnen, dass sie werktags bis 7:00 Uhr, sonn- und feiertags bis 8:00 Uhr beendet sind. Geräumt und gestreut werden muss bis 22 Uhr. Bei anhaltendem Schneefall oder Glätte muss unverzüglich gestreut und geräumt werden.

Welche Flächen müssen geräumt werden?

Grundsätzlich sind alle Gehwege, die entlang eines Grundstücks verlaufen, zu räumen. Gibt es nur einen Gehweg, dann muss nur dieser vom Grundstückseigentümer geräumt werden. Gibt es keinen Gehweg muss ein Streifen von mindestens 1 Meter frei geräumt werden. Nicht geräumt werden muss, wenn zwischen Grundstück und Gehweg ein öffentliches Grundstück, z.B. eine Wiese, von mehr als 10 Meter Breite besteht.

Mit was darf ich streuen?

Grundsätzlich sind nur abstumpfende Mittel wie Sand, Splitt oder Asche zu verwenden. Salz und andere auftauende Mittel dürfen nur bei Eisglätte eingesetzt werden.

Was passiert, wenn der Schnee schmilzt?

Wenn der Schnee taut, sind die Straßenrinnen und Straßeneinläufe, vulgo Gully, unverzüglich freizumachen, dass das Schmelzwasser ablaufen kann.

Was passiert, wenn ich nicht räume und streue?

Sollte ein Unfall passieren, können die Eigentümer oder Besitzer haftungsrechtlich oder strafrechtlich belangt werden. Die Stadt Gaildorf behält sich vor, die Einhaltung der Streupflicht zu überwachen und gegebenenfalls eine Ordnungswidrigkeit zu verhängen.

Und was macht die Stadt?

Wir räumen alle Straßen und öffentlichen Verkehrsflächen. Zuerst fangen wir mit den großen Straßen an und arbeiten uns dann in die Wohngebiete vor. Das geht aber nur, wenn die Straßen frei sind. In engen Wohnstraßen muss daher eine Mindestbreite von 3,50 Meter eingehalten werden, sonst kommen die Räumfahrzeuge nicht durch und dann wird eben auch nicht geräumt.

Gerade bin ich fertig und dann schiebt der Räumdienst alles wieder zu?

Das hat sicher jeder von uns einmal erlebt, aber bei viel Schnee kann es dauern, bis alle Straßen geräumt sind und trotz drehbarem Schild kann man nicht immer verhindern, dass Schnee auf den Gehweg gelangt. Es gilt, nur nicht ärgern, der Sommer kommt bestimmt bald wieder.

Hat sich an der Räum- und Streupflicht etwas geändert?

Die Räum- und Streupflicht ist in einer städtischen Satzung geregelt und vom Gemeinderat beschlossen worden. Diese hat sich nicht geändert. Allerdings müssen wir diese Satzung auch so erfüllen und umsetzen. Daher können nicht mehr alle Flächen oder Wege, die in vergangenen Jahren quasi auf Kulanz geräumt wurden, freigemacht werden. Der Winterdienst umfasst ausschließlich öffentliche Straßen, Verkehrsflächen und Plätze.