Stadt Gaildorf

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Öffentliche Führungen zum Tag des offenen Denkmals

Seit 1993 gibt es in Deutschland den Tag des offenen Denkmals. Jeweils am zweiten Sonntag im September sind deutschlandweit alte Kirchen und Klöster, Burgruinen, Schlösser, Ausgrabungsstätten, Stadtbefestigungen, Rathäuser, Dorfkerne, Mühlen, historische Eisenbahn- und Industrieanlagen sowie Parkanlagen zu besichtigen. Oft sind diese Denkmale außerhalb des Aktionstages nicht oder nur eingeschränkt für die Öffentlichkeit zugänglich.

Tag des offenen Denkmals - 8. September 2019

In Gaildorf sind am Tag des offenen Denkmals das Alte Schloss sowie die Kirche "Zu unserer lieben Frauen" mit Führungen zu besichtigen. Die Evangelische Stadtkirche ist von 12 - 17 Uhr geöffnet.

Weiter Informationen zum Tag des offenen Denkmals

Altes Schloss

Altes SchlossAltes Schloss - Tortürme und Westflügel

Bereits zur Stauferzeit stand an der Stelle des heutigen Schlosses ein befestigtes Gebäude. In einem Vertrag zwischen Schenk Friedrich von Limpurg und der Stadt Hall wurde das Alte Schloss im Jahre 1399 erstmals urkundlich erwähnt. Zwischen 1482 und 1713 war es eine Residenz der Schenken von Limpurg.

Sonntag, 8.9.2019; 14.30 Uhr und 16 Uhr
Treffpunkt: Innenhof des Alten Schlosses, Schloss-Straße 12, Gaildorf

Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht erforderlich!

Evangelische Pfarrkirche "Zu unserer lieben Frauen"

Kirche "Zu unserer lieben Frauen" in Münster - Foto Andreas Balko

Die Kirche steht auf einem erhöht liegenden Platz an der Dorfstraße im Stadtteil Münster. Der älteste Teil der Kirche, der Turm, weist noch romanische Einflüsse auf. Das Kirchenschiff wurde im 15. Jahrhundert im gotischen Stil errichtet. Besonders sehenswert ist im Inneren die Jugendstilausstattung von Martin Elsaesser, der für den deutschen Südwesten bedeutende Kunst- und Architekturwerke geschaffen hat.

Sonntag, 8.9.2019; 14-17 Uhr
Die Kirche ist von 14-17 Uhr geöffnet.
Führungen finden nach Bedarf statt.
Die Kirchengemeinde serviert Kaffee und Kuchen
Treffpunkt: Kirche "Zu unserer lieben Frauen", Dorfstraße 47, Gaildorf-Münster

Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht erforderlich!

Evangelische Stadtkirche

Die Anfänge der Kirche reichen bis auf eine, 1417 erstmals urkundlich erwähnte, Marienkapelle zurück. Ab 1435 wurde sie ausgebaut, später zur Grablege der Schenken von Limpurg. Chor und die kunsthistorisch wertvollen Epitaphe der Schenken überstanden sowohl den Stadtbrand von 1868 als auch die Zerstörung am Kriegsende 1945.

Sonntag, 8.9. 2019
Die Kirche ist von 12-17 Uhr geöffnet.
Kirchstraße 2, Gaildorf