Stadt Gaildorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Idyllische Straße

Dichte Wälder, durchzogen von geheimnisvollen Klingen, liebliche Täler, Mühlen an den Bächen und verträumte Badeseen - eine Idylle für Naturliebhaber. Hier fällt es leicht, die Hektik des Alltags zu vergessen - für ein paar Tage oder einen ganzen Urlaub lang.

Blumenschmuck am Alten Schloss in Gaildorf
Blumenschmuck am Alten Schloss in Gaildorf

Durch diese stille Landschaft abseits ausgetretener touristischer Pfade schlängelt sich die "Idyllische Straße" über einen Rundkurs von 130 Kilometern. Sie lädt ein, mit Muße auf Entdeckungstour zu gehen und die Idylle zu erleben - in Wäldern und Wiesentälern ebenso wie in romantischen Städtchen und schmucken Dörfern.

Geschichte und Geschichten in der Region reichen lange zurück. Schon die alten Römer hatten sich für längere Zeit im Schwäbischen Wald niedergelassen, als der römische Grenzwall Limes schnurgerade über Berge und durch Täler zog, bewacht von zahlreichen Kastellen, Türmen und Lagern. Manche davon sind in Resten noch zu erkennen oder wurden rekonstruiert und erzählen vom Leben der Legionäre im "wilden Germanien". Doch vor allem sind es die Landschaft und die einladenden Ferienorte an der " Idyllischen Straße", die einen erlebnisreichen Urlaub versprechen. Aussichtstürme und Bergkuppen bescheren fantastische Rundblicke über das wellige Wäldermeer mit den Inseln der Dörfer bis hin zur Schwäbischen Alb.

Idyllische Straße - ©outdooractive.com
Idyllische Straße - ©outdooractive.com

Die "Idyllische Straße" folgt von Gaildorf dem Kocher flussaufwärts über Sulzbach-Laufen nach Untergröningen mit seinem Schloss. Klettert dann zur Frickenhofer Höhe, dem aussichtsreichen östlichen Ausläufer des Schwäbischen Waldes, empor. Über den kulturell sehr regen Erholungsort Gschwend führt der Weg nach Welzheim. Danach geht es  über die Höhen des westlichen Schwäbischen Waldes nach Murrhardt und durch das Tal der Murr nach Sulzbach an der Murr. Von hier führt die Route weiter an den nordwestlichen Rand des Schwäbischen Waldes. Östlich von Mainhardt schwenkt die Idyllische Straße nach Südosten. Durch das romantische Rottal mit seinen charakteristischen Mühlen im Raum Oberrot geht der Weg über Fichtenberg zurück nach Gaildorf.

Wandern an der "Idyllischen Straße"

Münster
Münster

Die "Idyllische Straße" verlockt allerorts, vom Auto auf Schusters Rappen zu wechseln, denn der Schwäbische Wald ist Wanderland. Rund 280 Wanderparkplätze locken die Frischlufthungrigen auf hunderte von Kilometern Wanderwege. Lehrpfade informieren über Wald, Geologie und die Vogelwelt. Für Familienspaß stehen zahlreiche Spielplätze und an die Tausend Grillstellen bereit.

Der Kartenschuber "Idyllische Straße - Wandern aktiv" mit 18 Tourenvorschlägen zu Badeseen, verwunschen Schluchten, rauschenden Wasserfällen, moosbewachsenen Felsenhöhlen oder alten Silberstollen ist bei den Tourist Informationen in der Region oder der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald erhältlich.

Weiter Informationen zu den Tourenvorschlägen

Radfahren entlang der "Idyllischen Straße"

Radler auf dem Holzsteg
Radler auf dem Holzsteg

Für Fahrradfahrer gibt es neben der Autostrecke einen 117 km langen Radrundweg der auf breiten Schotterwegen und wenig befahrenen Straßen verläuft. Ein Einstieg wird in Gaildorf, Mainhardt, Murrhardt oder Welzheim empfohlen. Da es auf der Strecke drei Mal vom Tal auf die Höhen des Schwäbischen Waldes geht, kommen etliche Höhenmeter zusammen. Dafür erwarten den Radfahrer aber auch tolle Ausblicke und flotte Abfahrten hinunter ins nächste Tal.

Weitere Informationen zur Radroute der "Idyllischen Straße"

Weitere Informationen

Kontakt

Stadtverwaltung Gaildorf

Schloss-Straße 20
74405 Gaildorf

Tel.: 07971/253-0
Fax: 07971/253-188

E-Mail schreiben

Tourist Information im Alten Schloss

Schloss-Straße 12
74405 Gaildorf


Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag
9:00 Uhr – 15:00 Uhr
Freitag
9:00 Uhr – 12:00 Uhr

Telefon 07971 / 253-513
Fax  07971 / 253-520
E-Mail schreiben