Stadt Gaildorf

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Vorhabenbezogener Bebauungsplan "MOTOCROSS-GELÄNDE, ERWEITERUNG"

Vorhabenbezogener Bebauungsplan
„MOTOCROSS-GELÄNDE, ERWEITERUNG“
Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung eines
Bebauungsplanes

 
Der Gemeinderat der Stadt Gaildorf hat in seiner öffentlichen Sitzung vom 25.09.2019 den Entwurf des folgenden vorhabenbezogenen Bebauungsplans gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch öffentlich auszulegen.

 

VORHABENBEZOGENER Bebauungsplan „MOTOCROSS-GELÄNDE, ERWEITERUNG“

 

Der Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Motocross-Gelände, Erweiterung“ umfasst das Flurstück 552 sowie Teilflächen der Flurstücke 413/1, 554, 559 und 564 (Feldweg) der Flur 1 (Großaltdorf) auf Gemarkung Eutendorf der Stadt Gaildorf. Er liegt östlich des Stadtteiles am Hangfuss der ansteigenden Limpurger Berge und hat eine Größe von ca. 0,48 ha.

 
Ziel und Zweck des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes ist die Errichtung von weiteren Vereins- und Schulungsräumen sowie weiterer Lagermöglichkeiten durch den MSC Gaildorf e.V. Weiter sollen die neuen Räume auch als Mehrzwecknutzung für die Dorfgemeinschaft in Großaltdorf genutzt werden. Damit besteht an der Aufstellung des Bebauungsplanes ein öffentliches Interesse und hinsichtlich der Gewährleistung der städtebaulich geordneten Entwicklung des Plangebiets ist daher die Aufstellung des Bebauungsplanes dringend erforderlich.

 

Maßgebend für die Abgrenzung des Geltungsbereiches und den Inhalt des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes sind der Lageplan und die textlichen Festsetzungen des Planungsbüros LK&P. Ingenieure, Mutlangen vom 05.06.2019 / 25.09.2019. Dem Bebauungsplan sind die Begründung mit Umweltbericht des Planungsbüros LK&P. Ingenieure, Mutlangen vom 05.06.2019 / 25.09.2019 und der Vorhaben- und Erschließungsplan des Planungsbüros LK&P. Ingenieure, Mutlangen vom 05.06.2019 sowie weitere Anlagen beigefügt.

 

Zusätzlich liegen bereits folgende Arten umweltbezogener Stellungnahmen vor:

Art der umweltbezogenen Information

Urheber

Schutzgut (gemäß Umweltbericht) und Themen

Umweltbericht

LK&P. Ingenieure

?   Tiere, Pflanzen und ihre Lebensräume

     - Begrünung und Lebensraumstrukturen nur im        Bereich der Böschungen ggf. höherwertig

     - insgesamt unkritisch; artenschutzrechtliche        Belange nicht betroffen;

? Boden / Fläche

     - Verlust von Boden bzw. Fläche durch geplante

       Erweiterung führt aufgrund der Vorbelastungen

       nicht zu erheblichen Beeinträchtigungen

? Wasser

     - best. Oberflächengewässer nicht beeinträchtigt

     - geringfügige zusätzliche Flächenversiegelung

       durch geplante Bebauung

?   Klima / Luft

     - luftklimatische Situation durch Lage und Größe        des Projekts am Siedlungsrand nicht wesentlich         beeinträchtigt

? Landschaftsbild / Erholung

     - aufgrund der Lage im Außenbereich sind              Auswirkungen nicht unerheblich; aufgrund           Vorbelastung und Größe der Erweiterung nur        bedingt störend  

     - unter Berücksichtigung der Vorbelastungen         keine wesentlichen Naherholungsfunktionen        beeinträchtigt

? Mensch – keine wesentlichen Auswirkungen

? Kultur- und Sachgüter
     keine wesentlichen Auswirkungen

? Wechselwirkungen – keine vorhanden

? Sonstige
     –
regionalplanerische Belange nur geringfügig         tangiert

Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange

Regierungspräsidium Stuttgart - Raumordnung

Naturschutzbehörde

 

Landratsamt Schwäb. Hall
- Untere Wasserbehörde

 

 

 

Landratsamt Schwäb. Hall
- Untere Landwirtschafts-           behörde

 

Umweltzentrum Schwäb. Hall e.V.

 

? Hinweis auf regionalplanerisch ausgewiesenes    Vorbehaltsgebiet für Erholung

? Hinweis auf Änderung des Flächennutzungsplanes

 

? Hinweis auf  Erbringung des Nachweises für die    schadlose Abwasserbeseitigung

? Hinweise auf mögliche Eingriffe in das Grund-   wasser und in den Boden

 

? Hinweise auf mögliche Beeinträchtigungen    landwirtschaftlicher Belange

 

 

? Bedenken wegen weiterer Verfestigung der    störenden Nutzungen insbesondere die Biotope,    Schutzgebiete usw.

Fachgutachten

Büro LK&P. Ingenieure,

Mutlangen (Anlage 3)

Büro VisualÖkologie,

Esslingen (Anlage 4)

-   Bewertungsplan zur Eingriffs- / Ausgleichsbilanzierung

-   Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (SaP)

 
Ort und Dauer der Auslegung des Bebauungsplanentwurfes werden hiermit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich bekannt gemacht.
 
Die öffentliche Auslegung findet in der Zeit von 08. Oktober 2019 bis einschließlich 08. November 2019 statt.

 
Die Unterlagen können während der allgemeinen Dienststunden im Rathaus der Stadt Gaildorf, Schloss-Straße 20, 74405 Gaildorf vor Zimmer 10 des Bauamtes eingesehen werden.


Dienststunden:
Montag bis Donnerstag 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Dienstag, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag, 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag, 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr


Des Weiteren sind die Unterlagen auf der Internetseite der Stadt Gaildorf, www.gaildorf.de, eingestellt.
Während des Beteiligungszeitraumes können von Jedermann Stellungnahmen zum Entwurf schriftlich oder auch mündlich zur Niederschrift abgegeben werden. Schriftlich vorgebrachte Stellungnahmen sollten die volle Anschrift des Verfassers und die Bezeichnung des Bebau­ungsplanes enthalten. Die eingereichten Stellungnahmen werden dem Gemeinderat der Stadt Gaildorf zur Prüfung und Entscheidung vorgelegt. Das Ergebnis wird mitgeteilt.
Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Be­schlussfassung über den vorhabenbezogenen Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können (§ 4a Abs. 6 BauGB).
 

Gaildorf, den 28. September 2019

 
gez. Zimmermann, Bürgermeister

Weitere Informationen

Kontakt

Stadtverwaltung Gaildorf

Schloss-Straße 20
74405 Gaildorf

Tel.: 07971/253-0
Fax: 07971/253-188

E-Mail schreiben